concept cars

KONZEPTFAHRZEUGE

Die Lexus-Konzeptfahrzeuge bieten faszinierende Aussichten auf unsere künftige Design-Ausrichtung.

main menu lexus brand

DESIGN
INNOVATION

Dieses Kapitel stellt einige unserer faszinierendsten Designkonzepte und Paradeprodukte vor.

hybrid cars

HYBRIDFAHRZEUGE

Es gibt viele Arten von Hybridfahrzeugen und alle haben eines gemeinsam.

lexus service

LEXUS
SERVICEANGEBOT

Finden Sie Ihre nächstgelegenen Lexus Center oder Service-Partner mit einfacher Eingabe.

used cars

GEBRAUCHT-
FAHRZEUGE

Das anerkannte Gebrauchtfahrzeug-Programm der Lexus-Händler im gesamten Land.

ZURÜCK ZU ARTIKELN

BEKANNTGABE DER GEWINNER DES LEXUS DESIGN AWARD AUF DER MAILÄNDER DESIGN WOCHE 2015

LEXUS HAT BEKANNT GEGEBEN, DASS EIN KOMITEE AUS ELITE-JUROREN SENSE-WEAR VON EMANUELA CORTI UND IVAN PARATI (CARAVAN) ALS ERSTE GRAND-PRIX-GEWINNER DES LEXUS-DESIGN-AWARD AUSGEWÄHLT WORDEN SIND.

Die Auswahl erfolgte auf Grundlage der Präsentationen der vier Finalisten, die hier ihre Prototyp-Arbeiten zum Thema „Senses“ (Sinne) vorstellten. Zusammen mit Werken der weiteren 11 Finalisten wird das Grand-Prix-Werk bei „Lexus – A Journey of the Senses“ (Lexus – Eine Reise der Sinne) ausgestellt, einem Ausstellungserlebnis, das Lexus auf der Mailänder Designwoche 2015 präsentiert. Für den diesjährigen Lexus Design Award hat es zahlreiche Einreichungen und eine Vielzahl wunderbar origineller Ideen gegeben. Unter dem Thema „Sinne“ haben viele Einreichungen sich auf die fünf Sinne oder eher emotionale als konkrete Aspekte des menschlichen Erlebens bezogen.

Am Dienstag, dem 14. April, hat Lexus International die Ausstellung „Lexus – A Journey of the Senses“ im Spazio Lexus in Torneria in Mailand für den Publikumsverkehr eröffnet. Die Ausstellung bietet ein faszinierendes Erlebnis, das die Sinne für das aufregende Erlebnis der Fahrt mit einem Lexus weckt. Die Ausstellung wurde von dem weltberühmten Raumgestalter Philippe Nigro in Zusammenarbeit mit dem hochgelobten Chefkoch Hajime Yoneda gestaltet.

Lexus – A Journey of the Senses

„Lexus – A Journey of the Senses“ bietet unter dem Thema „Sinne“ ein umfangreiches und faszinierendes sinnliches Erlebnis, dessen Konzept für die Marke Lexus von fundamentaler Bedeutung ist. Als der Raumgestalter Philippe Nigro ein Lexus-Werk besuchte, war er enorm beeindruckt von der Sorgfalt die wir nicht nur in das äußerliche Erscheinungsbild sondern auch in die nicht sichtbaren Einzelheiten im Inneren einfließen lassen. Dieser Einblick veranlasste ihn zum Konzept „Inside-Out“, das die Besucher in die Lage versetzt, Schönheit aus jedem Winkel zu erleben. Mit der Enthüllung von Dingen, die normalerweise vor den Blicken geschützt sind, lädt Lexus den Besucher ein, Neues zu entdecken und in jeder der drei Zonen neue Erfahrungen zu machen.

Zone 1: Ansprechen der Sinne

Eine spezielle Version des auf dem Internationalen Genfer Autosalon 2015 erstmalig präsentierten Konzeptfahrzeug LF-SA, wird in dieser Zone ausgestellt. Dieses Fahrzeug ist in der Mitte eines Kokons positioniert und von zahlreichen konvexen Spiegeln umgeben, die unerwartete Reflektionen und Beleuchtungen verursachen und so einen die Vorstellungskraft belebenden Bewegungsfluss schaffen.

Zone 2: Exploring the Senses

In dieser Zone werden zwölf Finalisten-Arbeiten, 4 Prototypen und 8 Tafeln ausgestellt, die aus 1.171 Einreichungen aus 72 Ländern ausgewählt wurden. Mit dabei ist auch die „Grand Prix“-Arbeit von Emanuela Corti und Ivan Parati (Caravan). Einige der Prototypen bieten den Besuchern interaktive Erfahrungen. Der Raum strahlt eine ruhige und wohltuende Atmosphäre aus und versetzt die Besucher in die Lage, die ganze Fülle an Originalität und Kreativität der einzelnen Arbeiten zu erleben und über ihr Potenzial zur Gestaltung der Zukunft zu entscheiden.

Zone 3: Erleben Sie die 5 Sinne

Bei dieser Zusammenarbeit zwischen Philippe Nigro und Hajime Yoneda, wird die Reise der Sinne um eine geschmackliche Erfahrung ergänzt. Mit der Schaffung eines einzigartigen Geschmackserlebnis hat Chefkoch Yoneda, der selbst einen Lexus besitzt, seine persönlichen Erfahrungen einfließen lassen, die er durch das Fahrvergnügen und bei Reisen durch die Natur machte, wo alle fünf Sinne am stärksten angesprochen werden.